Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN

Bohuslav Geovater

Ich bin der Vater dieses Spiels und wahrscheinlich deshalb ist mein Nachname Geovater. In dem Spiel werde ich Dein Führer, Ratgeber, Pflanzenzüchter und ich werde einige andere Funktionen erfüllen.

Geschlecht: männlich
Familienstand: ledig, keine Kinder
Alter: Ich bin jung, aber die Zeit vergeht
Hobbys: Sport, Reisen, Lachen, einfach aktiv sein
Lieblingsspeisen: frische Brötchen, Schnitzel, Lendenbraten, Nudelsuppe, Linsen (dies nur, wenn ich das ganze Wochenende allein bin), Fleischsalat, mit Zwiebeln eingelegte Wurst auf tschechische Art, Geräuchertes, Gulasch ... kurz und gut, mir schmeckt einfach köstliche typisch tschechische Küche
Lieblingsgetränke: gekühltes Bier über alles, aber sonst trinke ich Wasser, es ist einfach hervorragend
Beliebte Sport-Teams: Ich ein Fan von dem, der gewinnt, aber manchmal auch von dem, der verliert
Beliebtes Land: schönes Tschechien, mein Tschechien

 

Ge!

Ich bin der Vater und Kopf dieser ganzen und großen Spaßaktion, die GEOFUN bezeichnet wird. Mein eigener Name ist Bohuslaus Geovater. Ich wurde vor vielen Jahren geboren. Um es ein wenig genauer auszudrücken, so war es zumindest im vorigen Jahrtausend. Auf Facebook führte ich ein falsches Geburtsdatum an (das System hat mich gezwungen, etwas auszufüllen).

Geovater

Die Kindheit war toll, in der Grundschule gefiel es mir sehr, gute Lehrer, witzige Klassenkameraden. Mein Traum war, USA-Präsident zu werden, die Umsetzung war kompliziert und schließlich gab ich mein Vorhaben auf. Ich grübelte sehr lange, welche Mittelschule für mich die richtige sein wird, die Wahl fiel auf das Gymnasium. Jeder sagte mir, damit kannst du nichts kaputt machen, das kann nicht schaden. Am Gymnasium verlangte man ständig etwas von mir, lauter Aufgaben, Tests, Labortests und Prüfungen. Nach dem Abitur hieß es dann meiner schulischen Laufbahn adieu zu sagen.

Ich beschloss, meine Reisestiefel anzuziehen und in die Welt aufzubrechen, um dort Erfahrungen zu sammeln. Es gab dort viele neue Orte und ich kann nur bestätigen, was Forrest Gumps Mutter sagte: "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man ausprobiert." Doch nach der Rückkehr in die Tschechische Republik erkannte ich, dass da meine Heimat ist und ich da eben zu Hause bin.

Nach diesen Reisen blieb die schwierige Frage offen: "Wie soll man viel Geld verdienen ohne dabei schuften zu müssen?" Es war nicht einfach die Antwort zu finden, aber es ist gelungen! Es war ein bisschen Glück notwendig, aber mehr verrate ich nicht. Ich kann vielleicht nur das sagen, dass es keine Betrügerei war ...

Das Leben in Luxus wurde bald langweilig. Also stellte ich eine neue Frage: "Wie soll man die Langeweile vertreiben?" Ich dachte Tag und Nacht nach, also begab ich mich wieder auf Reisen, ich probierte dabei das Fallschirmspringen in den Abgrund aus und dann kletterte ich nach oben, ich lernte ein Flugzeug zu steuern, ich bis auf den Boden des Baikalsees, ich schwamm über das Tote Meer (und überlebte), ich machte tausend Purzelbäume hintereinander, ich flog auf den Mond, fuhr auf den Skiern den Mount Everest runter, überquerte Russland von rechts nach links und wieder zurück, besuchte alle Weltwunder von den ägyptischen Pyramiden bis nach Machu Picchu. Da fiel mir wieder ein, wo meine Heimat ist und wo ich zu Hause bin. Am Anfang wusste ich nicht, was es genau bedeutet, aber ich hörte auf mein Gefühl und nahm den kürzesten Weg, um wieder in meiner Heimat zu sein.

Und wieder stellte ich mich die gleiche Frage. Die Antwort war klar. Ich erstelle ein Spiel ... ein Spiel, das die Welt noch nie gesehen hat. Ich sprach über die Idee mit mehreren bekannten, wie beispielsweise mit Oskar Schindler oder mit dem jungen Sodomka, die Idee gefiel auch Magdalena Rettigová und sie versprachen sogar, dass sie mir helfen. Also stellte ich ein paar Arbeiter ein, die an der Erfüllung meiner Vorstellungen über das sagenhafte Spiel arbeiteten.

Die Aufgabe war klar. Das Spiel muss modern sein, es soll dabei die gegenwärtige Technologie ausgenutzt werden und man wird an interessanten Orten spielen. Wo sollte man mit dem Spiel beginnen? Die Wahl fiel auf meine Heimat, nämlich auf das Böhmisch-Mährische Grenzgebiet. Ich glaube, dass meine Arbeiter gute Arbeit leisteten, aber es ist unsere erste Aufgabe dieser Art, so dass wir noch versuchen, die geringsten Probleme zu beseitigen und unsere aktuellen Aufgaben zu verbessern. Außerdem erstellten wir das Spiel so, dass es umweltfreundlich ist, also keine Papiere, Codes, Markierungen, Verstecke, alles schön im Handy und virtuell. Es macht Spaß und hat die Aufgabe, die Menschen aus dem Haus zu ziehen, damit sie schöne Orte entdecken können, am besten die ganzen Familien oder Gruppen von Menschen wegen der größeren Anzahl, weil dies noch mehr Spaß macht. Natürlich können auch Einzelpersonen das Spiel spielen. Und weil es sich um ein lustiges Spiel handelt, das die Geolokation ausnutzt, nannte ich es einfach GEOFUN.

  Wenn du mit mir privat kommunizieren möchtest, kannst du mich unter geofun@geofun.cz erreichen.

  Auf jeden Fall verfolge unser Facebook, wo ich alles organisiere. Ich werde hierher alles schreiben, was man über GEOFUN wissen sollte, manchmal werde ich auch versuchen, zu scherzen und allerlei Anderes, ich selbst weiß noch nicht genau, was ...

Ich hoffe, du bald GEOFUN ausprobierst!

Bis dahin Ge!

  Fotogalerie von Bohuslav Geovater

foto
foto
foto
foto
foto
foto
foto
foto
foto